Vereine

Kolpingfamilie Montabaur

Die Kolpingsfamilie Montabaur (1862 gegründet) ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern aller Alters- und Berufsgruppen und Christen unterschiedlicher Konfessionszugehörigkeit.

 

 

  • Wir sind eine Gemeinschaft, in der Freizeit sinnvoll genutzt wird, und jeder durch die Kolpingarbeit Anregungen findet, an sich selbst und für andere zu arbeiten.
  • Wir sind eine familienhafte und lebensbegleitende Gemeinschaft, in der jeder Einzelne angenommen wird. Alle können sich mit ihren Interessen, Fragen und auch Problemen einbringen.
  • Aufgrund der Zielsetzung geht die Arbeit der Kolpingsfamilie und des Kolpingswerkes über den Kreis seiner Mitglieder hinaus. So kann selbstverständlich jeder, auch wenn er nicht Mitglied ist, an allen Veranstaltungen, Treffen und Aktionen teinehmen und sich beteiligen.
  • Wir sind nicht nur eine Bildungs- und Aktionsgemeinschaft, auch Geselligkeit, Feste und Feiern haben ihren festen Platz in unserem Jahresprogramm.

Die Kolpingsfamilie bietet ...

  • Gemeinschaft mit aufgeschlossenen Menschen.
  • Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung.
  • Möglichkeiten zu aktiver Mitarbeit.
  • Möglichkeiten, den Glauben zu leben und zu vertiefen.
  • Haben wir Ihr Interesse geweckt? – Noch Fragen?

Das aktuelle Halbjahresprogramm finden Sie unter der Rubrik Downloads oder am Schriftenstand der Pfarrkirche oder auf Anforderung.

Wann: alle 2 Wochen jeweils freitags, 20.00 Uhr
Wo: Kolpingraum in der Stadthalle Haus Mons Tabor

Leitungsteam:

Günther Orthey
Telefon (02602) 1 66 82
E-Mail: g.orthey(at)gmx.de

Edgar Lenz
Telefon (02602) 2761
E-Mail: edgar.lenz(at)gmx.de

Infos unter:
www.kolping-montabaur.de
Zum Download: Programm 2. Halbjahr 2017

Kirchbauverein St. Peter in Ketten Montabaur

Unsere Aufgabe ist die finanzielle und ideelle Unterstützung bei der Pflege und Unterhaltung unserer Pfarrkirche Kirche St. Peter in Ketten, der Fuhrmannskapelle, der Kreuzkapelle und des Stationenweges Montabaur-Wirzenborn.

Ganz im Vordergrund unserer Bemühungen stehen natürlich der Erhalt, die Verbesserung und die Verschönerung unserer Pfarrkirche St. Peter in Ketten, die nach der Umsetzung der neuen pastoralen Strukturen im Bistum Limburg stärker in den Fokus gemeindlichen Lebens rückt. Uns ist es wichtig mitzuhelfen, dass unsere Pfarrkirche als zentraler Ort des Gebetes und des Gottesdienstes in würdiger Form erhalten bleibt.

So haben wir maßgeblich den auf die Kirchengemeinde entfallenden Anteil an der Renovierung (bis 2009) der Kirche getragen und uns danach bis Ende 2016 sehr stark an der Finanzierung der neuen Mühleisen-Orgel beteiligt.

KONTAKT


ZUM DOWNLOAD   

VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kurz gefasster Kirchenführer als Flyer (kostenlos im Schriftenstand erhältlich)
  • Festschrift „St. Peter neu gesehen“ zur Wiedereinweihung der Kirche nach der Renovierung
  • (für 5 EUR im Schriftenstand erhältlich)
  • Festschrift „Eine neue Orgel für St. Peter in Ketten, Montabaur – 400 Jahre Orgelgeschichte
  • 1610 bis 2014“ zur Einweihung der neuen Mühleisenorgel (für 5 EUR im Schriftenstand erhältlich)

SPENDENKONTEN

  • Nassauische Sparkasse
    IBAN: DE84 5105 0015 0803 0051 09
    BIC: NASSDE55XXX
  • Sparkasse Westerwald-Sieg 
    IBAN: DE19 5735 1030 0180 2019 72
    BIC: MALADE51AKI

Förderverein zum Erhalt unserer Dorfkirche St. Laurentius Oberelbert e. V.

Ziel des Vereines ist es, die Kirche St. Laurentius Oberelbert als Mittelpunkt in unserem Dorf beizubehalten.
Wir möchten die Traditionen bewahren und die Kirche mit Leben füllen. Unter anderem wird mit den Mitteln des Fördervereines das Kirchengebäude über die Zuschüsse des Bistums Limburg hinaus mit finanzieller und tatkräftiger Unterstützung unterhalten bzw. erhalten.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Maria Labonte
2. Vorsitzende: Simone Ickenroth
Kassierer: Günter Kirschey
Schriftführer: Wilfried Dahlem
Beisitzer: Gertrud Schönberg, Rita Siegloch, Heribert Labonte

Förderverein St. Johannes der Täufer Horressen e. V.

In der Einsicht, für finanziell schwierigere Zeiten vorsorgen zu müssen, haben 2007 auch in Horressen Gemeindemitglieder einen Förderverein gegründet. Derzeit hat der Verein 50 Mitglieder. Seine Hauptaufgabe ist das Sammeln von Spenden. Die Satzung erlaubt sowohl die finanzielle Bezuschussung von Bauvorhaben als auch die Unterstützung von Jugendarbeit und sonstigen Projekten und Anschaffungen. Die dem Förderverein St. Johannes der Täufer zugewendeten Spenden verbleiben vollumfänglich bei den kirchlichen Einrichtungen in Horressen.

Um die ihm zugedachten Aufgaben erfüllen zu können, ist der Förderverein auf die großzügigen Spenden seiner Mitglieder, aber auch etlicher Einzelspender angewiesen. Sie machen einen Großteil des zur Verfügung stehenden Kapitals aus.

Um zusätzliche Mittel aufzutreiben, organisiert der Verein außerdem ein großes Ernte-Dank-Essen im Oktober und ist auf Pfarrfesten und dem Adventsmarkt mit einem eigenen Stand vertreten. Darüber hinaus legen die Mitglieder auch selbst Hand an, wenn es gilt, notwendige Arbeiten an der Kirche zu erledigen. So waren viele Vereinsmitglieder und weitere Horresser Bürger an den umfangreichen Renovierungsarbeiten in der Horresser Kirche 2009 beteiligt. Ohne das Engagement der Helfer hätten die Arbeiten nicht in diesem Ausmaß bewältigt werden können.

Kontakt: Lothar Stienen, Telefon (02602) 35 07

SPENDENKONTO
Förderverein St. Johannes der Täufer e. V. | Registergericht: Amtsgericht Montabaur
Sparkasse Westerwald-Sieg   
IBAN: DE65 5705 1001 0180 0971 64

Förderverein Maria Geburt Elgendorf e. V.

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Inhalt folgt in Kürze.

Förderverein St.-Blasius-Kirche Eschelbach e. V.

Unser Förderverein besteht seit 2002 und wurde anlässlich des 50jährigen Bestehens der St. Blasius Kapelle in Eschelbach gegründet. In Zeiten  knapper werdender finanzieller Mittel aus dem Bistum versuchen wir nach dem Motto „Lasst die Kirche im Dorf“ unser Gotteshaus zu erhalten und seine Zukunft zu sichern. Für jetzige und zukünfige Generationen engagieren wir uns gerne mit körperlichem und/oder finanziellem Einsatz, damit unsere schöne Kirche auch weiterhin ein Zufluchtsort in Freud und Leid bleibt.

Die Kirche lebt nicht nur von seiner Optik. Wenn sie nicht mit Leben gefüllt wird, ist sie doch oft  nur ein schönes Gebäude, das mit den Jahren dem Verfall preisgegeben ist, eine leere Hülle.

Unser Ziel ist, dass auch weiterhin regelmäßig würdige Gottesdienste in unserer schönen Kirche gefeiert werden können – für Jung und Alt, Groß und Klein, ein Ort der Begegnung mit Gott und den Menschen.

Damit uns dies gelingt, sind wir für jede Form von Unterstützung dankbar. Werden Sie Mitglied im Förderverein!

Kontakt:
Manfred Lind, Vorsitzender | Telefon (02602) 54 36

Weitere Info unter:
https://foerdervereinstblasiuskircheeschelbach.wordpress.com/

Bankverbindung:
IBAN: DE78 5709 1000 0001 7093 05 
BIC: GENODE51MON

Förderverein St. Josef Niederelbert e. V.

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Inhalt folgt in Kürze.

Förderverein "Lasst die Kirche im Dorf" St. Johannes Baptist Welschneudorf e. V.

Der Verein "Lasst die Kirche im Dorf" wurde 2009 gegründet. Aufgabe des Vereins ist es, den Bestand und Betrieb der kirchlichen Einrichtungen zu sichern. Wir sammeln aktiv Spenden und freuen uns über neue Mitglieder. Die Höhe der Beiträge kann von den Mitgliedern selbst bestimmt werden. Auch Sachspenden, die dem Erhalt der Kirche dienen, sind gerne gesehen. Unsere Bankverbindung NASPA        

IBAN:  DE31 5105 0015 0803 2607 85 / BIC: NASDE55XXX                                                                                              

Anregungen, Wünsche oder sonstige Anliegen bitten wir uns zuzutragen. Zu diesem Zweck wurde der Briefkasten des Vereins am Rathaus installiert.

 

 

 

Förderverein Kath. Kindertagesstätte St. Antonius Niederelbert e. V.

Der gemeinnützige Förderverein der katholischen Kindertagesstätte St. Antonius Niederelbert wurde am 8. Januar 2015 gegründet. Der Förderverein setzt sich für die Ergänzung und Verbesserung der Räumlichkeiten der Kindertagesstätte, deren Einrichtung sowie deren Außenanlage ein. Des Weiteren fördert der Verein kulturelle, künstlerische, sprachliche, musische und sportliche Aktivitäten der Kinder. Er hilft bei der Durchführung von Veranstaltungen wie Festen oder gemeinschaftlichen Ausflügen, sowie bei der Beschaffung von Ausstattungsgegenständen und Verbrauchsmaterialien. In enger Zusammenarbeit mit dem Team der Kindertagesstätte und dem Elternbeirat unterstützt der Förderverein so die Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder.

Der Förderverein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Alle Mitgliedsbeiträge und Spenden kommen ausschließlich und zu 100 Prozent der Kindertagesstätte zugute.

Durch eine große Anzahl an Aktionen des Fördervereins sowie einer Großzahl anderweitiger Spenden und Geldquellen konnte bereits Anfang Dezember 2015 die über 40 jährige Sprossenwand im Turnraum der Kindertagesstätte durch eine neue Kletterwand ersetzt werden. Diese wird seitdem von den Kindern mit großer Begeisterung genutzt.

Für das Jahr 2016 stehen unter anderem die Renovierung des Außenbereichs (Pflasterarbeiten, Schaffung einer Ruhezone, Beschattung), sowie die Anschaffung kleinerer Dinge (zum Beispiel Orff´sche Musikinstrumente) an. Der Vorstand des Fördervereins sowie dessen Mitglieder stehen schon in den Startlöchern für neue Aktionen und Einsätze.

Gackenbacher Orgelkonzerte

Kathedralmusik erleben!

Hinter den altehrwürdigen Bruchsteinmauern der vor 125 Jahren erbauten Pfarrkirche St. Bartholomäus in Gackenbach verbirgt sich eine Kostbarkeit der Orgelbaukunst.
Zu der Orgel auf der Empore, die 1999 von der Orgelbauwerkstatt Karl Göckel erbaut wurde, kam 2009 eine Nelson-Orgel aus England. Dieses Instrument wurde 1904 für die United Reform Church in Crook bei Durham gebaut. Nach Schließung der Kirche kaufte Ralf Cieslik, der Gackenbacher Organist, das Instrument und ließ es in der Orgelbauwerkstatt Krawinkel unter Verwendung original englischer Pfeifen aus der Entstehungszeit der Orgel restaurieren und erweitern. Sie steht nun im rechten Querschiff der Gackenbacher Kirche. Durch eine Koppelung kann vom Spieltisch der Nelson Orgel auch das Instrument auf der Empore angespielt werden. Damit entstand ein in seiner sich ergänzenden Klangfülle symphonisches Orgelensemble. Erklingen bei der ausgezeichneten Akustik der Kirche beide Instrumente gleichzeitig, wird der Zuhörer von einem wohlklingenden und überwältigenden Klangteppich eingehüllt.
Neben dem Einsatz in den Gottesdiensten sind beide Instrumente geradezu prädestiniert für Orgelkonzerte und die Begleitung von Solisten, Ensembles und Chören.
 
Seit 2009 organisiert der Verein „Gackenbacher Orgelkonzerte“ jährlich eine Orgelkonzertreihe mit international renommierten Künstlern.
 
In den vergangenen Jahren wurden in Gackenbach CDs namhafter Labels eingespielt, weitere Aufnahmen sind in der Planung. So ist die Gackenbacher Kirche St. Bartholomäus im landschaftlich äußerst reizvollen Buchfinkenland in der Nähe von Montabaur gelegen Anziehungspunkt für Liebhaber anspruchsvoller Orgelmusik geworden.
 
Weitere Informationen zu den beiden Orgeln und zu den Konzerten finden Sie auf der Website: www.orgel-gackenbach.de

Konzerttermine der Reihe Gackenbacher Orgelkonzerte in 2017:

  • Sonntag, 25. Juni 2017 | 17:00 Uhr
    Orgelkonzert mit Michal Markuszewski
  • Sonntag, 17. September 2017 | 17:00 Uhr
    Orgelkonzert mit Josef Nolan
  • Sonntag, 01. Oktober 2017 | 17:00 Uhr
    Orgelkonzert mit Joachim Aßmann
  • Sonntag, 22. Oktober 2017 | 17:00 Uhr
    Konzert für Orgel und Oboe mit Concert Royal, Köln
  • Donnerstag, 28. Dezember 2017 | 19:00 Uhr
    Konzert für Orgel und Trompete mit Stephan Rahn und Stephan Stadtfeld

Karten unter:
per E-Mail: konzerte(at)orgel-gackenbach.de oder Telefon: (02602) 50 98 oder (06439) 90 07 20

Den aktuellen Flyer der Orgelkonzerte finden Sie hier

 

 

Katholische Pfarrei St. Peter Montabaur | Obere Plötzgasse 3 | 56410 Montabaur

Öffnungszeiten Zentrales Pfarrbüro:
Montag: 09.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag: 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 12.00 Uhr

Bankverbindung:
Sparkasse Westerwald Sieg
IBAN: DE92 5735 1030 0000 5056 36 BIC: MALADE51AKI

Spendenkonto für Flüchtlingshilfe:
Nassauische Sparkasse
IBAN: DE82 5105 0015 0803 0049 51 BIC: NASSDE66XXX

© 2017 Katholische Pfarrei St. Peter Montabaur